Volkswagen Polo Cup Südafrika: Weyers dominiert in Zwartkops

Polo Cup Devin Robertson

Polo Cup Devin Robertson

Kosie Weyers war der dominierende Mann beim achten Lauf des Volkswagen Polo Cup Südafrika. Die Zuschauer am Zwartkops Raceway freuten sich dank des mit 25 Fahrern stark besetzten Feldes über viele spektakuläre Überholmanöver. Weyers gelang in beiden Läufen der Sprung an die Spitze. Kevin van der Linde ergatterte zwei zweite Ränge. Den dritten Rang im ersten Rennen sicherte sich Lee Thompson, das Podest im zweiten Durchgang vervollständigte Devin Robertson, der bereits als Champion feststand.
Bei der Rallye Großbritannien in Wales gewann der Niederländer Kevin Abbring zusammen mit Beifahrerin Lara Vanneste die S2000-Wertung und sorgte als Zwölfter der Gesamtwertung für das bisher beste Ergebnis des Volkswagen Teams. Die deutsche Paarung Sepp Wiegand/Timo Gottschalk musste die Rallye wegen Krankheit vorzeitig beenden. Für das Volkswagen Werksteam war es nach Finnland, Deutschland und Spanien die vierte Rallyeteilnahme, um junge Talente zu sichten. Ab 2013 wird Volkswagen mit dem Polo R WRC, der parallel entwickelt wird, in der Königsklasse des Rallyesports antreten.

Der neue Champion im Volkswagen Scirocco R-Cup China heißt Stefano Montesi. Der Italiener war beim Saisonfinale der dritten Auflage des Markenpokals der erfolgreichste Fahrer. Im ersten von zwei Durchgängen auf dem Zhuhai International Circuit feierte Montesi seinen fünften Saisonsieg. Im abschließenden 14. Rennen des Jahres reichte ihm ein dritter Platz zum Titelgewinn vor Landsmann Andrea Reggiani. Gesamtdritter wurde der Chinese Zhang Dasheng, der sich in Zhuhai den Sieg im zweiten Rennen schnappte.

Mit zwei identischen Podestbesetzungen endete das achte von neun Rennwochenenden der Formel Volkswagen Südafrika. Simon Moss ließ seiner Konkurrenz in Zwartkops keine Chance und fuhr in beiden Läufen souveräne Start-Ziel-Siege heraus. Robert Wolk und Jayde Kruger sicherten sich jeweils den zweiten und dritten Rang in beiden Rennen. Kruger reist am kommenden Wochenende zum Saisonfinale der Formel Volkswagen Südafrika als Tabellenführer an. Der Zweitplatzierte Robert Wolk ist sein einziger Titelrivale.
Das Team Accord Uitzendbureau krönte sich beim Saisonfinale des Volkswagen Endurance Cup Niederlande zum Meister. Den Piloten Jeroen den Boer und Marcel Dekker reichte beim 6-Stunden-Rennen auf dem Circuit Park Zandvoort ein vierter Platz, um dem Team den zweiten Titel im niederländischen Langstreckenpokal nach 2009 zu bescheren. Seinen ersten Cup-Sieg überhaupt feierte in Zandvoort das Team Bas Koeten Racing. Die Ränge zwei und drei belegten Morien Match und Flowtraders Racing.

Dieser Beitrag wurde unter Polo-Cup veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.