Führung in Wales

  • FIA RALLYE-WELTMEISTERSCHAFT (WRC): RALLYE GROSSBRITANNIEN
  • Führung in Wales – Volkswagen mit Ogier auf Titel-Kurs
  • Ogier übernimmt bei enorm forderndem Auftakt der Rallye Großbritannien die Führung
  • Mikkelsen und Latvala müssen beim vorletzten WM-Lauf herbe Zeitverluste hinnehmen
  • Typisch Wales: Regen, Matsch und Nebel bestimmen ersten Rallye-Tag

Sébastien Ogier/Julien Ingrassia (F/F), Volkswagen Polo R WRC | Foto: Kräling

Gemischte Gefühle bei der Rallye Großbritannien: Beim vorletzten Lauf der FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) 2016 haben die neuen und alten Weltmeister* Sèbastien Ogier/Julien Ingrassia (F/F) am Auftakttag mit dem Volkswagen Polo R WRC die Führung erobert. Die viermaligen Champions übernahmen die Spitzenposition auf der ersten Wertungsprüfung und bauten sie fortan kontinuierlich aus. Fünf der insgesamt acht möglichen Bestzeiten gingen an Ogier/Ingrassia, die das einzige Duo im Feld sind, die stets unter den Top Drei der Zeitenlisten rangierten. Sie gehen damit mit einem 37,3-Sekunden-Vorsprung in den Rallye-Samstag, der wie der Freitag ohne mittäglichen Service ausgetragen wird. Volkswagen hat bei der Rallye Großbritannien die Chance, zum vierten Mal in Folge frühzeitig die Hersteller-WM zu gewinnen – dank der Führung durch Ogier/Ingrassia liegt die Mannschaft nach dem ersten Rallye-Drittel voll auf Kurs.

Andreas Mikkelsen/Anders Jæger (N/N) und Jari-Matti Latvala/Miikka Anttila (FIN/FIN) mussten dagegen deutliche Zeitverluste hinnehmen. An ihren World Rally Cars traten Schäden an den Antriebswellen auf. Beide Volkswagen Duos haben noch die Chance, Platz zwei in der Fahrer- und Beifahrer-WM zu erreichen, Mikkelsen/Jæger rangieren allerdings derzeit weit außerhalb der Top Zehn der Rallye-Gesamtwertung, Latvala/Anttila sind Achte.

Und da war dann noch …

… eine besondere Girl-Group. Das Volkswagen Team erhielt am Mittwoch vor der Rallye Großbritannien Besuch von Teilnehmerinnen der Kampagne „Dare to be different“, die von der ehemaligen Formel-1- und DTM-Pilotin Susie Wolff gegründet wurde. „Dare to be different“ unterstützt weibliche Talente in Berufen, die vornehmlich von Männern ausgeübt werden, wie beispielsweise im Motorsport. Im Servicepark von Deeside erhielten die rund 40 Mädchen im Alter zwischen acht und zwölf Jahren bei Volkswagen eine Führung hinter die Kulissen – unter anderem von Richard Browne, Fahrzeugingenieur von Andreas Mikkelsen und Anders Jæger –, und durften sogar im Polo R WRC Platz nehmen.

Vorläufiges Ergebnis, Tag 01 Rallye Großbritannien

01. Sébastien Ogier/Julien Ingrassia (F/F), Volkswagen, 1:44.31,2 Std.
02. Ott Tänak/Raigo Mõlder (EST/EST), Ford, + 37,3 Sek.
03. Thierry Neuville/Nicolas Gilsoul (B/B), Hyundai, + 1.09,0 Min.
04. Hayden Paddon/John Kennard (NZ/NZ), Hyundai, + 1.12,8 Min.
05. Kris Meeke/Paul Nagle (GB/IRL), Citroën, + 1.14,8 Min.
06. Dani Sordo/Marc Martí (E/E), Hyundai, + 2.07,2 Min.
07. Mads Østberg/Ola Fløene (N/N), Ford, + 2.37,3 Min.
08. Jari-Matti Latvala/Miikka Anttila (FIN/FIN), Volkswagen, + 3.43,6 Min.
09. Stéphane Lefebvre/Gilles de Turckheim (F/F), Citroën, + 4.31,6 Min.
10. Esapekka Lappi/Janne Ferm (FIN/FIN), Škoda, + 4.55,0 Min.

19. Andreas Mikkelsen/Anders Jæger (N/N), Volkswagen, + 8.58,6 Min.

FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC),
Rallye Großbritannien – TV-Zeiten
Samstag, 29. Oktober 2016
00:00 Uhr WRC plus Rallye-WM, Großbritannien 2016, Highlights 1. Tag
02:25 Uhr Sport1+ Rallye-WM, Großbritannien 2016, Highlights 1. Tag
Sonntag, 30. Oktober 2016
00:00 Uhr Sport1 Rallye-WM, Großbritannien 2016, Highlights 2. Tag
00:00 Uhr WRC plus Rallye-WM, Großbritannien 2016, Highlights 2. Tag
00:30 Uhr Sport1+ Rallye-WM, Großbritannien 2016, Highlights 2. Tag
10:00 Uhr Sport1+ Rallye-WM, Großbritannien 2016, Wertungsprüfung 18 live
10:00 Uhr WRC plus Rallye-WM, Großbritannien 2016, Wertungsprüfung 18 live
13:00 Uhr Sport1+ Rallye-WM, Großbritannien 2016, Wertungsprüfung 22 live
13:00 Uhr WRC plus Rallye-WM, Großbritannien 2016, Wertungsprüfung 22 live
22:00 Uhr WRC plus Rallye-WM, Großbritannien 2016, Highlights 3. Tag
Montag, 31. Oktober 2016
00:00 Uhr WRC plus Rallye-WM, Großbritannien 2016, Highlights
00:15 Uhr Sport1 Rallye-WM, Großbritannien 2016, Highlights 3. Tag
02:10 Uhr Sport1+ Rallye-WM, Großbritannien 2016, Highlights 3. Tag
Dieser Beitrag wurde unter Polo R WRC veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.