Willkommen in Wales

  • FIA RALLYE-WELTMEISTERSCHAFT (WRC): RALLYE GROSSBRITANNIEN
  • Willkommen in Wales – Volkswagen Piloten im Shakedown vorn dabei
  • „Freies Training“ der Rallye Großbritannien bei guten äußeren Bedingungen
  • Ogier/Ingrassia Vierte, Mikkelsen/Jæger Sechste, Latvala/Anttila Siebte

Andreas Mikkelsen/Anders Jæger (N/N), Volkswagen Polo R WRC | Foto: El Mokni

Volkswagen startet gut vorbereitet in die Rallye Großbritannien in Wales. Den Shakedown der FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) zum ersten vollen Schotter-Lauf seit Juli beendeten die neuen und alten Weltmeister* Sébastien Ogier/Julien Ingrassia (F/F) auf der vierten, Andreas Mikkelsen/Anders Jæger (N/N) auf der sechsten und Jari-Matti Latvala/Miikka Anttila (FIN/FIN) auf der siebten Position. Dabei galt beim „Freien Training“ ein großes Augenmerk den Bedingungen des Rallye-Klassikers: Im Gegensatz zu den Vorjahren fanden die Teilnehmer die Strecken in erstaunlich trockenem Zustand vor. Statt Schlamm und Matsch wurde auch der Shakedown auf insgesamt 3,32 Kilometern feuchtem Schotter ausgetragen, der guten Grip bot.

Die Rallye Großbritannien wird am Abend mit dem zeremoniellen Start in Colwyn Bay eröffnet, der sportliche Auftakt erfolgt am Freitag mit der ersten von insgesamt 22 Wertungsprüfungen. Ihre Zelte haben die WRC-Teams im Service-Park im walisischen Deeside aufgeschlagen, nur gut eine halbe Autostunde von Manchester entfernt.
„Die Rallye Großbritannien hat ganz eigene Herausforderungen“, so Sven Smeets, Volkswagen Motorsport-Direktor. „Der Schotter verwandelt sich bei Regen in Matsch und Schlamm – das gibt es nirgendwo anders in der Rallye-Welt. In diesem Jahr allerdings ist das Wetter erstaunlich stabil und es ist recht wenig Regen gefallen. Die Prüfungen bieten damit viel mehr Grip als noch in den vergangenen Jahren. Wir haben den Shakedown intensiv genutzt um uns darauf einzustellen. Wir sind gut vorbereitet und freuen uns auf die Rallye Großbritannien, bei der wir am liebsten frühzeitig den Titel in der Hersteller-Wertung feiern wollen.“

Volkswagen hat in Wales und England die Chance, den bereits goldenen Oktober noch erfolgreicher zu machen: Verteidigt die Marke 43 Zähler Abstand von ihrem derzeit 62-Punkte-Vorsprung auf Verfolger Hyundai, steht sie bereits nach der Rallye Großbritannien frühzeitig als Weltmeister in der Hersteller-Wertung fest.

* Vorbehaltlich der Bestätigung durch die FIA.

 

Rallye Großbritannien, Ergebnis Shakedown

01. Ott Tänak/Raigo Mõlder (EST/EST), Ford, 1.59,7 Min.
02. Kris Meeke/Paul Nagle (GB/IRL), Citroën, + 0,9 Sek.
03. Craig Breen/Scott Martin (IRL/GB), Citroën, + 1,0 Sek.
04. Sébastien Ogier/Julien Ingrassia (F/F), Volkswagen, + 1,1 Sek.
05. Hayden Paddon/John Kennard (NZ/NZ), Hyundai, + 1,3 Sek.
06. Andreas Mikkelsen/Anders Jæger (N/N), Volkswagen, + 1,5 Sek.
07. Jari-Matti Latvala/Miikka Anttila (FIN/FIN), Volkswagen + 1,9 Sek

 

FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC),
Rallye Großbritannien – TV-Zeiten
Freitag, 28. Oktober 2016
18:00 Uhr Sport1 Rallye-WM, Großbritannien 2016, Highlights 1. Tag
Samstag, 29. Oktober 2016
00:00 Uhr WRC plus Rallye-WM, Großbritannien 2016, Highlights 1. Tag
02:25 Uhr Sport1+ Rallye-WM, Großbritannien 2016, Highlights 1. Tag
Sonntag, 30. Oktober 2016
00:00 Uhr Sport1 Rallye-WM, Großbritannien 2016, Highlights 2. Tag
00:00 Uhr WRC plus Rallye-WM, Großbritannien 2016, Highlights 2. Tag
00:30 Uhr Sport1+ Rallye-WM, Großbritannien 2016, Highlights 2. Tag
10:00 Uhr Sport1+ Rallye-WM, Großbritannien 2016, Wertungsprüfung 18 live
10:00 Uhr WRC plus Rallye-WM, Großbritannien 2016, Wertungsprüfung 18 live
13:00 Uhr Sport1+ Rallye-WM, Großbritannien 2016, Wertungsprüfung 22 live
13:00 Uhr WRC plus Rallye-WM, Großbritannien 2016, Wertungsprüfung 22 live
22:00 Uhr WRC plus Rallye-WM, Großbritannien 2016, Highlights 3. Tag
Montag, 31. Oktober 2016
00:00 Uhr WRC plus Rallye-WM, Großbritannien 2016, Highlights
00:15 Uhr Sport1 Rallye-WM, Großbritannien 2016, Highlights 3. Tag
02:10 Uhr Sport1+ Rallye-WM, Großbritannien 2016, Highlights 3. Tag
Dieser Beitrag wurde unter Polo R WRC veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.