Der Polo BlueMotion 2008

Der Polo BlueMotion: Sondermodell auf Basis des Polo


Wolfsburg, 04. März 2008 – Volkswagen präsentiert den extrem sparsamen Polo BlueMotion. Leistung: 59 kW / 80 PS. Durchschnittsverbrauch: 3,8 Liter Diesel auf 100 Kilometern. Ersparnis gegenüber den gleich starken und bereits sehr wirtschaftlichen Polo TDI der Versionen Trendline, Comfortline und Sportline: 0,6 Liter. Erreicht wurde die Verbrauchssenkung durch längere Getriebeübersetzungen, aerodynamischen Feinschliff und innermotorische Modifikationen. Geschaltet wird der neue Polo über ein manuelles Fünfganggetriebe.


Der serienmäßig mit einem Dieselpartikelfilter (DPF) ausgestattete Polo BlueMotion bietet trotz der beachtlichen Sparsamkeit agile Fahrleistungen. Sein Dreizylinder-Turbodieseldirekteinspritzer er­reicht durch den Einsatz eines Abgasturboladers mit variabler Tur­binengeometrie bereits ab 1.800 U/min sein maximales Drehmoment von 195 Newtonmetern, das konstant bis 2.200 U/min anliegt – mehr als genug, um für einen souveränen Antritt aus dem Drehzahlkeller zu sorgen. Weitere Eckdaten: 176 km/h Höchstgeschwindigkeit und 12,8 Sekunden für den 0-100-km/h-Sprint.


Die Fahrleistungen und die modifizierte Karosserieoptik unterstrei­chen, dass der Polo BlueMotion einer dynamischeren Positionierung folgt, als der bis Ende 2005 gebaute Sparweltmeister Lupo 3L TDI mit 45 kW / 61 PS. Auf der Plusseite des neuen Polo BlueMotion stehen zudem sein erwachsener Innenraum mit Platz für fünf Personen und eine uneingeschränkte Alltagstauglichkeit.


Von weitreichender Bedeutung ist die Zusatzbezeichnung des Polo BlueMotion. „Blue“ – die Volkswagen Farbe – weist auf die Elemen­te Wasser und Luft hin. „Motion“ verkörpert den Aspekt einer nach vorn, in die Zukunft gerichteten Mobilität. BlueMotion soll so zu einem Gütesiegel avancieren, das für Sparsamkeit ohne Abstriche an den Fahrspaß steht.


Innerhalb der Baureihe markiert der Polo BlueMotion den aktuellen Höhepunkt einer Produktoffensive im Segment der Kleinwagen. Volkswagen startete diese Offensive 2005 mit einer technisch wie optisch nochmals verbesserten Polo-Generation. Auf dieser Basis folgte Ende 2005 die Vorstellung des dynamischen Polo GTI und im Frühjahr 2006 die des frech und robust konzipierten CrossPolo. Mit dem neuen Polo BlueMotion präsentiert Volkswagen nun die spar­samste Variante des deutschen Marktführers unter den „Kleinen“.



BLUEMOTION MOTOR /
Der 59 kW / 80 PS starke Dreizylinder-TDI wurde auf minimalen Verbrauch getrimmt


Die erste technische Säule für den Durchschnittsverbrauch von unter vier Litern Diesel auf 100 Kilometern bildet der 1.422 cm3 große Dreizylinder-TDI des Polo BlueMotion. Er leistet bei 4.000 U/min 59 kW / 80 PS und entwickelt mit dem Erreichen von 1.800 U/min 195 Newtonmeter maximales Drehmoment. Der neue Pumpe-Düse-Motor mit elektronisch geregelter Direkteinspritzung zeichnet sich generell durch einen modifizierten Ladungswechsel (Abgasturbo­lader mit variabler Turbinengeometrie) und eine optimierte Abgas­rückführung (EGR) samt leistungsgesteigertem EGR-Kühler und elektrisch betätigtem EGR-Ventil aus.


Serienmäßig wird der nach der Euro-4-Abgasnorm eingestufte Polo BlueMotion auf allen Märkten mit einem Dieselpartikelfilter ausgeliefert. Ein besonders schnell ansprechender Oxidationskatalysator mit Dünnwandtechnik trägt zusätzlich dazu bei, die Emissionswerte zu senken. Die Motortemperaturen hält unter anderem ein Ölkühler im Lot.


Dass ein besonders ökologisches Automobil viel Spaß bereiten kann, zeigt der temperamentvolle Polo BlueMotion auf gleich mehrere Arten. Erstens: Er spart mit seinem niedrigen Verbrauch an der Zapfsäule bares Geld. 100 Kilometer kosten mit diesem Volkswagen im Schnitt 4,33 Euro (Grundlage: 3,8 Liter x 1,14 Euro für den Liter Diesel in Deutschland, Stand Ende Juni 2006). Zweitens: Der Polo BlueMotion fährt und fährt und fährt… Bei 45 Litern Tankinhalt und 3,8 Litern Verbrauch auf 100 Kilometern ergibt sich eine theoretische Reichweite von mehr als 1.184 Kilometern. An dieser Stelle sei darauf hingewiesen, dass sich der Verbrauch außerorts nach der EU-Richtlinie 80/1268/EWG auf 3,2 Liter reduziert. Drittens: Die Sparsamkeit geht keineswegs auf Kosten der Agilität, denn die Fahrleistungen werden von den verbrauchsreduzierenden Maßnahmen so gut wie gar nicht beeinträchtigt werden. Der Polo BlueMotion besitzt einen überaus kraftvollen Antritt und beschleunigt wie der Polo 1.4 TDI in 12,8 Sekunden von null auf 100 km/h. In der Höchstgeschwindigkeit erreicht er 176 km/h (Polo 1.4 TDI: 174 km/h).



BLUEMOTION GETRIEBE /
Das konventionelle Fünfgang-Getriebe zeigt einen hohen Alltagskomfort
und reduziert mit seinen längeren Übersetzungen den Kraftstoffverbrauch


Die zweite technische Säule für die Kraftstoffeinsparung ist die Kraftübertragung. Das Fünfgang-Schaltgetriebe MQ200 erhielt für den Einsatz im Polo BlueMotion längere Übersetzungen. Effekt: eine Senkung des Drehzahlniveaus. Besonders die Gänge drei bis fünf sind zwischen zwölf und 24 Prozent länger übersetzt. Effekt: Der Dreizylinder-TDI arbeitet fortan noch öfter und länger in seinem effizientesten Drehzahlbereich. Kurz zur Erklärung der Getriebebezeichnung MQ200: M steht für die manuelle Betätigung, Q weist auf die Verwendung als quer eingebautes Getriebe hin. 200 bezeichnet das übertragbare Motordrehmoment von 200 Newtonmetern.


Unterstützt werden die Modifikationen im Antriebsbereich durch die eigens für den Polo BlueMotion konzipierten 14-Zoll-Leichtmetall­räder. Bestückt sind die Räder serienmäßig mit rollwiderstandsarmen Reifen der Dimension 165/70 R 14.



BLUEMOTION KAROSSERIE /
Eine neue Frontpartie-Aerodynamik senkt den Luftwiderstand des Polo BlueMotion


Als dritte tragende Säule hilft eine optimierte Aerodynamik, den Verbrauch zu senken. Insbesondere die Frontpartie wurde dazu stark überarbeitet. Ein strömungstechnisch optimierter Frontspoiler sowie eine neue, bis auf einen Querspalt nahezu geschlossene Kühlermaske bahnen sich dabei mit geringerem Luftwiderstand den Weg durch den Fahrtwind. Im Heckbereich wurde die Aerodynamik ebenfalls verbessert. Hier kommt unter anderem ein Dachkantenspoiler zum Einsatz. Alle aerodynamischen Maßnahmen wurden über Berechnungen und Versuchsreihen im Windkanal konzipiert und danach vom Design in entsprechende Bauteile umgesetzt (cw = 0,3 / cw x A = 0,62).


Der Polo BlueMotion wird in einer zwei- und viertürigen Karosserie­version angeboten. Der Volkswagen misst 3.916 Millimeter in der Länge, 1.650 Millimeter in der Breite und 1.467 Millimeter in der Höhe. Der Radstand beträgt 2.466 Millimeter. Wie auch bei anderen Modellen der Marke üblich, sind die Karosseriebleche vollverzinkt. Volkswagen gewährt nicht zuletzt deshalb eine Garantie von zwölf Jahren gegen Durchrostung. Doch die hochfeste Karosserie ist nicht nur gegen Korrosion resistent, sie bietet aufgrund ihrer crashopti­mierten Sicherheitsstruktur auch einen idealen Schutz bei Unfällen.



BLUEMOTION INNENRAUM /
Der sparsamste Fünfsitzer Europas schluckt mitunter 1.030 Liter Gepäck!


Der Polo BlueMotion zeigt im Innenraum analog zur Gesamtbaureihe eine hohe Wertigkeit der Materialien. Ergonomie, Funktionalität und Qualität gelten als Maßstab der Klasse. Zudem kennzeichnet auch den neuen Polo BlueMotion eine ideale Raumausnutzung. Dabei sind nicht nur die Sitzpositionen und der Komfort für Fahrer und Beifahrer gemeint (Sitzraum vorn: 688 bis 981 Millimeter). Viel­mehr zeigt der Polo mit einem maximalen Sitzraum von 818 Milli­metern auch im Fond wahre Größe. Wie jeder Polo, ist darüber hinaus auch der BlueMotion ein Fünfsitzer. Und das bedeutet: Dieser Volkswagen ist das einzige fünfsitzige Autos Europas mit einem Durchschnittsverbrauch von unter 4,0 Litern. Viel Platz bietet der Polo BlueMotion auch im „Querformat“: Die Ellenbogenbreite vorne etwa ist mit 1.412 Millimetern (Zweitürer) „best-in-class“. Weit über dem Durchschnitt liegt zudem die Kopffreiheit von 988 Millimetern vorn und 958 Millimetern hinten. Selbst bei Fahrzeugen mit Schiebedach stehen vorn immer noch 950 Millimeter zur Verfügung.


Als klassisches Allroundtalent zeigt sich der fünfsitzige Polo Blue­Motion zudem, wenn es darum geht, Gepäck zu transportieren. Der Kofferraum fasst in der Grundkonfiguration 270 Liter. Bei Bedarf lässt sich die Rückbanklehne in Sekundenschnelle umklappen; der Laderaum kann so auf bis zu 1.030 Liter vergrößert werden. Selbst sperrige Einkäufe oder die Freizeit-Ausrüstung fürs Wochenende stellen dann keine Probleme mehr dar. Mit dafür verantwortlich sind die erwachsenen Innenmaße: Die Ladehöhe im Innenraum beträgt 877 Millimeter, die Breite zwischen Radkästen 955 Millimeter. Für noch mehr Flexibilität sorgt die optionale, geteilte Rücksitzbank. Lehnen und Sitzflächen sind dann im Verhältnis 1/3 zu 2/3 einzeln umlegbar.



BLUEMOTION SERIENAUSSTATTUNG /
Serienmäßig mit Leichtmetallfelgen, Aerodynamik-Kit und Sportfahrwerk;
Preisniveau liegt im Bereich des ebenfalls 59 kW starken Polo TDI Sportline


Der neue Polo BlueMotion ist überdurchschnittlich gut ausgestattet. Gegenüber der vergleichbaren Trendline-Version verfügt der schnelle Sparer serienmäßig über Features wie 14-Zoll-Leicht­metallfelgen, rundum in Wagenfarbe lackierte Anbauteile, eine aerodynamisch optimierte Frontpartie, Heckspoiler, sportliche Sitze in den neuen Dessins „Popcorn“ oder „Select“ und eine Multi­funktionsanzeige, über die unter anderem der niedrige Durchschnitts­verbrauch abgerufen werden kann.


Insgesamt stehen für den Polo BlueMotion fünf Außenfarben und drei Interieur-Farbwelten zur Verfügung. Lackiert werden kann der 3,8-Liter-Wagen in den Uni-Tönen „Schwarz“ und „Candy-Weiß“, den Metallic-Farben „Ice Age Silver“ und „Reflexsilber“ sowie im Perleffekt-Ton „Blue-Anthrazit“. Im Innenraum bietet Volkswagen den Stoffsitzbezug „Popcorn“ im Farbton „Ice Age“ sowie den Bezugsstoff „Select“ an, der wahlweise die Grundfarbe „Anthrazit“ oder „Flanellgrau“ aufweist. Stets in „Anthrazit“ gehalten ist die Instrumententafel, immer im edlen „Schwarz“ der Teppich.



Die Serienausstattung des Polo BlueMotion im Überblick (Auszug):


Außenausstattung



  • Außenspiegelgehäuse silbern lackiert und Türgriffe in Wagenfarbe
  • Blinkleuchten seitlich in die Außenspiegel integriert
  • Dachantenne
  • Heckspoiler in Wagenfarbe
  • Karosserie verzinkt
  • Kühlergrilleinsatz in Wagenfarbe
  • Leichtmetallräder „Jerez“ 5 J x 14 mit Radsicherungen und Reifen der Dimension 165/70 R 14
  • Schriftzug „BlueMotion“ am Heck
  • Schwellerverbreiterung in Wagenfarbe
  • Seitenschutzleisten in Wagenfarbe
  • Stoßfänger und Schutzleisten in Wagenfarbe
  • Stoßfänger vorn und hinten in sportlichem Design, Stoßfängerunterteile in Wagenfarbe


Innenausstattung



  • Ablagefach auf der Instrumententafel
  • Ablagefächer in den vorderen Türen
  • Becherhalter hinten (2)
  • Gepäckraumabdeckung
  • Sitzmittelbahnen im Dessin „Popcorn“ oder „Select“
  • Vierspeichenlenkrad


Funktionsausstattung



  • Außenspiegel von innen einstellbar, auf Fahrerseite asphärisch
  • Fensterheber vorn elektrisch
  • Halterung für Verbandkasten und Warndreieck
  • Heckscheibenwischer mit Intervallschaltung
  • Heiz- und Frischluftsystem mit 4-stufigem Gebläse und Umluftschaltung
  • Innenleuchte vorn mit Abschaltverzögerung und Kontaktschalter an der Fahrertür
  • Instrumentenbeleuchtung blau; rotes Nachtdesign für Schalter
  • Kombi-Instrument mit elektronischem Tachometer, Kilometer- und
    Tageskilometerzähler, Drehzahlmesser
  • Komfortblinker (1 x Antippen = 3 x Blinken)
  • Kontrollleuchten und Service-Intervallanzeige
  • Lenksäule mit Höhen- und Längseinstellung
  • Make-up-Spiegel in den Sonnenblenden
  • Multifunktionsanzeige
  • Nichtraucherausführung: Steckdose mit Deckel statt Zigarettenanzünder vorn
  • Rücksitzbank und -lehne ungeteilt umklappbar, 3-sitzig
  • Scheibenwischer vorn mit Intervallschaltung
  • Servolenkung elektrohydraulisch, geschwindigkeitsabhängig geregelt
  • Staub- und Pollenfilter
  • Tire Mobility Set: 12-Volt-Kompressor und Reifendichtmittel
  • Warnsummer für nicht ausgeschaltetes Licht
  • Zentralverriegelung inkl. Hauptschlüssel mit Leuchte


Sicherheitsausstattung



  • ABS mit Bremsassistent
  • Airbag für Fahrer und Beifahrer, mit Beifahrerairbag-Deaktivierung
  • Antiblockiersystem (ABS) mit Komfortbremsassistent
  • Dreipunkt-Automatiksicherheitsgurte hinten
  • Dreipunkt-Automatiksicherheitsgurte vorn mit Höheneinstellung und Gurtstraffer
  • ISOFIX-Halteösen (Vorrichtung zur Befestigung von 2 Kindersitzen auf der Rücksitzbank)
  • Kopfstützen hinten (3)
  • Scheibenbremsen vorn innenbelüftet
  • Seitenairbag für Fahrer und Beifahrer
  • Warndreieck
  • Wegfahrsperre elektronisch


BLUEMOTION SICHERHEIT /
Serienmäßige Front- und Seitenairbags, ABS und ISOFIX-
Kindersitzverankerungen; ESP steht optional ebenfalls zur Verfügung


Den Polo BlueMotion kennzeichnet ein aufwendiges Schutzsystem. Grundsätzlich sind für jeden der fünf Sitzplätze Kopfstützen und Dreipunktgurte vorhanden. Ebenfalls serienmäßig: Front- und Sei­tenairbags (Beifahrerseite deaktivierbar) sowie Gurtstraffer vorn. Die Gurtstraffung sorgt für eine frühzeitige und ergonomisch optimale Anbindung von Fahrer und Beifahrer an die Fahrzeug­struktur. Dadurch erfolgt der Energieabbau über eine längere Zeitdauer mit entsprechend milderen Verzögerungswerten. Optional steht ein Kopfairbagsystem für die Front- und Fondpassagiere zur Verfügung. Im Detail decken diese Airbags links und rechts den Bereich von der A- bis zur C-Säule und vom Himmel bis über die Türbrüstung ab. Ergebnis: ein unabhängig von der Körpergröße maximaler Schutz auf allen äußeren Sitzplätzen.


Serienmäßig befindet sich ein sogenannter Dual Brake Assist an Bord. Dieser Bremsassistent unterstützt den Fahrer zusammen mit dem ABS in Grenzsituationen, indem die Bremspedalkraft ab einem bestimmten Bremsdruck überproportional verstärkt wird. Dadurch wird der Anhalteweg verkürzt. Optional steht natürlich auch für den Polo das elektronische Stabilisierungsprogramm ESP zur Verfügung.


Die konstruktive Basis für ein Höchstmaß an aktiver Sicherheit bildet das Fahrwerk des Polo BlueMotion. Fakt ist dabei: Mit seiner McPherson-Vorderachse und einer aufwendigen Verbundlenker­hinterachse gehört auch dieser Polo zu den sichersten Fahrzeugen des Segmentes.

Dieser Beitrag wurde unter Sondermodell veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.