Polo Black/Silver und Polo GT-Rocket

Sondermodelle auf Basis des Polo 4F

Volkswagens Bestseller Polo rockt in Black/Silver
Ob in der eleganten „Black/Silver Edition“ oder in der sportlichen „GT-Rocket“ Variante – Volkswagen bietet den Polo in zwei neuen Sondermodellen an


Mit zwei Sondermodellen erweitert Volkswagen die Angebotspalette seines kleinen Kompakten. Neben der erfolgreichen Sonderedition „United“ sind ab sofort auch die Polo Modelle „Black/Silver Edition“ und der sportive „GT-Rocket“ mit interessanten Ausstattungsdetails bestellbar.


Zur edlen „Black/Silver Edition“ zählen die 16-Zoll Leichtmetallfelgen Typ „Varano“, die Klimaanlage „Climatic“ und das CD-Radio RCD 200. Im Innenraum runden ein Lederlenkrad, der schwarze Dachhimmel und die abgedunkelten hinteren Seitenscheiben sowie die ebenfalls dunkle Heckscheibe das Erscheinungsbild ab. Für die „Black/Silver Edition“ werden vier Otto- und vier Dieselmotoren angeboten. Und wie der Name schon vermuten lässt, wird dieses Sondermodell nur in den Lackierungen Schwarz, Black Magic, Reflexsilber und Silverbird ab 13.800 Euro erhältlich sein.

Der Polo „GT-Rocket“ überzeugt dagegen mit seinem jugendlichforschen Design. So verleihen Nebelscheinwerfer, ein Sportfahrwerk, Dachkantenspoiler und nicht zuletzt die Leichtmetallräder Typ „Aristo“ dem Polo optisch eine sportliche Note. Im Innenraum sorgen ein neues frisches Stoffdesign auf den Sportsitzen vorn, farbig abgenähte Fußmatten und das ebenfalls mit farbigen Nähten versehene Lederlenkrad für Abwechselung. Beim Polo „GT-Rocket“ kann der Kunde unter zwei Otto- und drei Dieselmotoren wählen. Der Einstieg in die Welt des Polo „GT-Rocket“ beginnt mit dem 1.4l (80 PS/59 kW) Benziner ab 16.875 Euro.

Die Volkswagen Bank hält für beide Polo Sondermodelle im Vorfeld der Fußball-Europameisterschaft attraktive Finanzierungsangebote bereit. Die neuen „Champions-Pakete“ umfassen Finanzierungen zu einem effektiven Jahreszins von 1,9 Prozent, eine Kfz-Haftpflicht, Voll- und Teilkaskoversicherung (PrämieLight) sowie eine Neuwagenanschlussgarantie.


Drei Getriebeversionen verfügbar
Vier, fünf oder sechs Gänge – so definiert sich das aktuelle Getriebeangebot für den neuen Polo. Bei einem Großteil der Modelle kommt ein manuelles Fünfganggetriebe zum Einsatz, wobei für die drehmomentstarken TDI-Motoren eine speziell an diese Anforderungen angepasste Schaltbox Verwendung findet.
Wer im Polo besonders komfortabel unterwegs sein möchte und wem bei stockendem Verkehr das häufige Treten des Kupplungspedals ein Graus ist, findet in der Automatikversion des Polo die passende Antwort. In Kombination mit dem 55 kW / 75 PS starken 1,4-Liter-Ottomotor bietet Volkswagen auf Wunsch ein Viergang-Automatikgetriebe an.
Sportliche Fahrer sind dagegen alles andere als schaltfaul, und so ist es nur konsequent, dass der sportliche Polo TDI mit dem 96 kW / 130 PS starken 1,9-Liter-TDI-Motor serienmäßig mit einem Sechsganggetriebe ausgestattet. Es überträgt das enorm hohe Drehmoment dieses Triebwerks zuverlässig an die Antriebsräder und erlaubt schnelle Gangwechsel passend für jede Fahrsituation.




Polo GT-Rocket


Dieser Beitrag wurde unter Sondermodell veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.