Polo Chronik 1990 – 1994

1990
März
Aktionsmodell „Beach“.

Mai
Am 21. Mai 1990 läuft der erste in der damaligen DDR gefertigte VW Polo im früheren Trabant-Automobilwerk Zwickau vom Band.

Juli
Als Mehrausstattung ist für den Polo Steilheck ein elektrisches Faltschiebedach lieferbar.

Oktober
Der Polo erfährt ein Facelift (Polo IIF).
Bisher wurden 2,8 Mio. Polo (davon 1,7 Mio. Polo II) in Wolfsburg und im spanischen Werk Pamplona produziert.

1991
Januar
Als Spitzenmodell nach dem Facelift kommt der G40 zur Auslieferung. Seine Serienausstattung umfasst Kotflügelverbreiterungen über den 5,5 x 13-Zoll-Leichtmetallrädern von BBS mit Reifen der Dimension 175/60 R 13. Zusätzlich mit Sportlenkrad, Drehzahlmesser und Digitaluhr. Die Sportsitze vorne sind in der Höhe verstellbar. Von außen ist der G40 an seiner Dachantenne sowie dem G40-Emblem zu erkennen. Der Motor besitzt jetzt ebenfalls einen geregelten Katalysator. In England werden 500 G40-Linkslenker ausgeliefert.

Mai
Der 3.000.000 VW Polo läuft vom Band.

August
Alle Polo erhalten in den Türen Versteifungen für mehr Stabilität bei einem Seitenaufprall, automatische Dreipunktgurte auf den äußeren Rücksitzplätzen, abschließbare Tankdeckel, von innen verstellbare Außenspiegel, feste Gepäckraumabdeckung sowie seitliche Blinkleuchten. Beifahrer-Sonnenblende mit Make-up-Spiegel. Innenverstellbare Außenspiegel für Fox und CL, seitliche Gepäckraumverkleidung und Dreispeichenlenkrad für CL. Ab CL-Ausstattung gibt es eine Halterung für Verbandskasten und Warndreieck, im GT ist der Fahrersitz höhenverstellbar. Im G40 sind Nebelscheinwerfer, weiße Blinkerleuchten vorn und teilweise abgedunkelte Heckleuchten serienmäßig. Das Lenkrad und der Schalthebel wird mit Leder bezogen.
Das elektrische Faltschiebedach entfällt.

1992
Februar
Aktionsmodell „Universal“.

April
Aktionsmodell „Polo Coupé Genesis“.

Juni
Große europaweite Medienwirksamkeit erreicht Volkswagen mit dem Sponsoring der Tournee des britischen Pop-Trios Genesis. Begleitend zu dieser Tournee, die mit 24 Konzerten in 17 Ländern über eine Million Musikfreunde erreicht, erscheint das Sondermodell „Genesis“ in den Modellreihen Polo Coupé (GT und G40) und Golf Cabriolet. Neben zahlreichen Zusatzausstattungen und einzigartiger Farbe beinhaltet das Sondermodell ein integriertes Soundpaket.

August
Der Polo bekommt in der CL-Ausstattung eine neue Stoff-Innenausstattung im Dessin „Rainbow“ in den Farben schiefer und mauritiusblau. Die Sonderaussattung „Sportsitze vorn“ ist bei den CL-Varianten nicht mehr im Angebot. Die serienmäßigen Sportsitze des Polo GT erhalten grauschwarze Stoffsitzbezüge im Dessin „Joker“.
Alle Polo-Modelle werden bis zum nächsten Modellwechsel nur noch in Pamplona gefertigt.
Franz. Aktionsmodell „Polo Tropic“ mit weißer Innenausstattung.

Oktober
Aktionsmodelle „Fantasy“, „Ludwigsburg“ und „Mikado“.

November
Aktionsmodell „Laura Ashley“.

1993
März
Neuauflage des Aktionsmodell „Polo Boulevard“. Aktionsmodell „Polo Style“.

April
Neuauflage des „Polo Stadtlieferwagen“ auf Basis des Polo Steilheck IIF.

August
Aktionsmodelle „Polo Scot Edition“, „GT“, „GT Extra“.
Die Sondermodelle „Style“ und Boulevard“ erhalten serienmäßig das Fünfgang-Getriebe. Das Polo Coupé G40 wird serienmäßig mit Schiebedach und grüner Wärmeschutzverglasung ausgestattet.
Neu im Verkaufsangebot sind die Leichtmetallräder „Silverstone“, dafür entfallen die „Zolder“-Räder.

Dezember
Volkswagen übernimmt das mit der Polo-Produktion belegte Werk Pamplona in Spanien.

1994
April
Volkswagen übernimmt die für die Polo- Fertigung in Pamplona verantwortliche Gesellschaft Fábricia Navarra de Automóviles, S.A., die im Dezember 1994 in „Volkswagen Navarra, S.A.“ umbenannt wird und im laufenden Jahr knapp 146.000 Polo fertigt.

August
Die dritte Generation des Polo, erstmals auch als Viertürer, geht im spanischen Werk Pamplona und einen Monat später in Wolfsburg in Produktion. Eine verwindungssteiferen Karosserie sowie ABS und Airbag gehören zu den lang erwarteten Neuerungen.

September
Produktionszahlen: Schräg-/Steilheck (inkl. Polo I) 2.503.500 Fahrzeuge; Coupé: 809.300 Fahrzeuge; Stufenheck (inkl. Derby): 477.700 Fahrzeuge

Oktober
der-polo-iii-oktober-1994-oktober-1999Präsentation der dritten Polo-Generation in Paris. Wahlweise wird der Polo III (Werksbezeichnung A03) mit zwei oder vier Türen und Motoren von 33 kW (45 PS), 40 kW (50 PS) und 55 kW (75 PS) angeboten. Markteinführung in Deutschland: 07. Oktober.

Dezember
Einführung des 1,9-Liter-Diesel mit 64 PS.

Weiter in der Polo-Chronik: Polo-Chronik 1995-1999

Dieser Beitrag wurde unter Chronik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.